IAIDO - Das Erbe der Samurai

Die Entstehung des am 28.10.08 in Berlin  gegründeten Vereins verdanken wir der Anregung von Norio Furuichi Sensei (8. Dan Iaido Kyoshi aus Kanagawa, Japan), dessen Iaidolehre und Betreuung die Grundlage für unsere Schwertkampfkunst ist.

Der Name Shoushikai, von Furuichi Sensei verliehen, entlehnt sich des Namens unseres Hombu-Dojos in Kanagawa, Japan – Shoushikai Budo Juku. Seit 2012 ist der Shoushikai Deutschland e.V. zunächst unter dem Dach des RASPO e.V., seit 2016 eigenständig in Osnabrück aktiv. Anfänger und Fortgeschrittene üben regelmäßig ZenKenRen-Iai (ehem. als Seitei-Iai bezeichnet) bzw. ZNKR-Iaido, d.h. das Iaido des All Japanischen Kendo Verbandes Zen Nihon Kendo Renmei. Es besteht aus zwölf Katas (Formen), die im 20. Jh. entwickelt worden sind und unterschiedliche Elemente der alten Iaido-Schulen vereinen. Darauf basierend vertiefen sich die Fortgeschrittenen im Studium des Koryu (=alte, traditionelle Schule) der Muso Shinden Ryu.

Wir sind dem Norddeutschen Iaidobund (NIaiB), dem Deutschen Iaido Bund (DIaiB) und dem DOSB (Deutscher Olympischer Sportbund) angeschlossen.


Galerie

2017: Koryu-Seminar mit Norio Furuichi Sensei

 

 

Training

Trainingszeiten

Dienstag: 08:00-10:00 Uhr

Mittwoch: 08:00-10:00 Uhr
Donnerstag: 18:00-19:30 Uhr
Freitag: 19:30-21:30 Uhr

Sensei

Die Trainer

 


Kostenloses Probetraining

Iaido ist Kampfkunst pur!

Probetraining oder zuschauen ist bei jedem Training möglich. Unser Dojo ist für alle offen.

Man sollte zumindest 14 Jahre alt sein, bevor man zum Schwert greift.

Herzlich willkommen, Onegai shimasu.